Michael Altinger

„Hell“

 
 
Freitag, 12. Oktober 2018, 20 Uhr
Festsaal des Klostergasthofs Roggenburg
22 / 19 Euro*
Veranstalter: Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur

„Das Helle, das sind immer die anderen“, wusste schon Jean Paul Sartre… oder war es Franz Beckenbauer?

Michael Altinger auf jeden Fall hat sich dem heutzutage so dringenden Wunsch vieler Menschen gewidmet, zu einer Lichtgestalt zu werden. 

Also zumindest irgendwo doch noch mehr aus sich zu machen, als man bis heute ist. Ein solch umfassendes Thema sprengt natürlich den gewohnten Rahmen. Niemals reicht dafür nur ein einziges Kabarett-Programm. Mit „Hell“ startet der BR-Schlachthof-Gastgeber seine erste Kabarett-Trilogie. Es geht um den Aufstieg aus der Monotonie der Vorstadt. Raus aus der immer gleichen Abfolge von Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und eheähnlichen Endzeitgegnern. Man könnte sich doch noch etwas Bleibendes für die Ewigkeit verschaffen, etwas, das über die Dauer der eigenen Existenz hinausreicht.

Zusammen mit seiner Ein-Mann-Band, Martin Julius Faber, führt Michael Altinger im ersten Teil der Kabarett-Trilogie ins Helle. Also, „Bon voyage“… um noch einmal mit Jean Paul Sartre zu sprechen.
 

 
Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter Tel. (0 73 00) 96 11 -550 oder per E-Mail.

* Ermäßigter Eintrittspreis für Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderung, Azubis mit Azubi-Card, Jugendleiter mit Card und Inhaber der Ehrenamtskarte.
Schließen
Deutsch English Română České Español Française Magyar Italiano Hrvatski Polska Português