ZURÜCK

Roggenburger Sommer 2020

Abgesagt - „Wie lange schon war immer mein Verlangen...“

Ein leidenschaftlich italienischer Lieder- und Arienabend

 

Leider muss das Konzert aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden.
 
 
Das Konzert war als Benefizkonzert zur Unterstützung des Klosters in seinen gemeinnützigen Aufgaben geplant. Wer das Kloster in dieser schweren Zeit unterstützen möchte, kann gerne eine Spende auf ein Spendenkonto überweisen.
 

 

Freitag, 15. Mai 2020, 19.30 Uhr
Klosterbibliothek Roggenburg
Kategorie 1: 30 / 28 Euro *
Kategorie 2: 20 / 18 Euro *
Veranstalter: Prämonstratenser-Kloster Roggenburg und Support Ulm e.V.
 
Der finanzielle Erlös des Konzertes geht zu Gunsten des Klosters Roggenburg für seine Projekte im Bereich Familien- und Umweltbildung sowie der Kulturarbeit.
 
Maria Rosendorfsky, Sopran
J. Emanuel Pichler, Bariton
Michael Vogelpohl, Klavier
 
Mit Werken von Hugo Wolf, Felix Mendelssohn Bartholdy, Theodor Bradsky, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Puccini, Gaetano Donizetti
 
Maria Rosendorfsky studierte am Konservatorium Wien die Fächer Sologesang, Liedgesang und Musikalisches Unterhaltungstheater. Die gebürtige Wienerin gastierte unter anderem an der Wiender Staatsoper, der Volksoper Wien und am Staatstheater am Gärtnerplatz in München und war von 2004 bis 2006 am Theater Ulm engagiert. Von 2006 bis 2013 war sie Ensemblemitglied am Südthüringischen Staatstheater Meiningen bevor sie 2013 nach Ulm zurückkehrte. Konzertreisen führten sie nach China, Japan, Ungarn, Albanien, Italien und in die Vereinigten Staaten. Im Sommer 2018 gastierte sie im Hyogo Performing Center in Japan.
 
J. Emanuel Pichler studierte Gesang an der Folkwang Hochschule in Essen. Er wurde mit mehreren Förderpreisen ausgezeichnet und war Ensemblemitglied der Jungen Kammeroper Köln. Gastengagements führten ihn an das Theater Nordhausen, die Städtischen Bühnen Münster, die Oper Bonn, die Deutsche Oper am Rhein und die neue Operette in Düsseldorf. Seit 2011 ist er Mitglied des Opernchors des Theaters Ulm.
 
Dr. Michael Vogelpohl ist nicht nur Internist und Gefäßsspezialist. Der emeritierte Ärztliche Direktor der Klinik für Innere Medizin am Bundeswehrkrankenhaus ist darüber hinaus ausgebildeter Konzertpianist. Er studierte zunächst am Bremer Konservatorium und absolvierte später sein Konzertexamen an der Musikhochschule Hannover.

 
 
 

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter Tel. (0 73 00) 96 11 -550 oder per E-Mail.

 

* Ermäßigter Eintrittspreis für Schüler, Studenten, Freiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderung, Azubis mit Azubi-Card, Jugendleiter mit Card und Inhaber der Ehrenamtskarte.