ZURÜCK

Zukunf säen - Ausstellung zum Thema Agrarökologie von INKOTA Netzwerk e.V.

Zukunft säen

20. Juni bis 25. Juli 2022
im Foyer des Bildungszentrums
 
Montag bis Samstag, 8 bis 17 Uhr
Sonn- und Feiertage, 8 bis 12 Uhr
 
Eintritt frei

 

Die aktuell vorherrschende Agrarwirtschaft ist nicht nachhaltig und schadet Menschen sowie der Umwelt extrem: Wasser wird verschwendet, Böden ausgelaugt, Arbeiter*innen werden ausgebeutet und sind giftigen Pestiziden ausgesetzt.
 
Aber es geht anders. Wie?
Das zeigt die spannende Roll-Up Ausstellung unter dem Motto „Zukunft säen" mit dem Konzept der Agrarökologie auf. Überall auf der Welt bauen Kleinbäuer*innen bereits mit agrarökologischen Anbaumethoden Nahrungsmittel an und betreiben Viehzucht. Weitere Informationen finden Sie in der Ausstellung.
 
Hunger bekämpfen, Armut besiegen, Globalisierung gerecht gestalten: Mit diesen Zielen engagieren sich INKOTA-Aktive für eine gerechte Welt. Für eine Verbesserung im globalen Süden braucht es einen strukturellen Wandel im Norden. Dafür setzt sich INKOTA ein.