ZURÜCK

Klimawandel und Gesundheit

Vorträge und Aktionen

Der Klimawandel ist da und deutlich spürbar!
Doch was bedeutet der Klimawandel genau? Welche Auswirkungen hat er auf unsere Ökosysteme aber auch auf die menschliche Gesundheit?
Auf was müssen wir Menschen uns vorbereiten und wie? Was machen Kommunen und Betriebe wie beispielsweise die Bayerische Forstwirtschaft in diese Richtung?
Und wie sind Ärzte oder Krankenhäuser auf Hitzetage mit entsprechenden Folgen für die menschliche Gesundheit vorbereitet?
Was kann jeder selbst tun und wie gehen wir mit Schutzbefohlenen, wie Kinder oder Senioren, an extremen Hitzetagen um? Können wir und diese an Hitzetagen das Haus überhaupt noch verlassen? Worauf sollte geachtet werden?
 
Alles Fragen, auf die diese Reihe in der Fastenzeit 2023 erste Antworten und Einblicke geben möchte.

 
 
 

Bitte melden Sie sich zu den einzelnen Veranstaltungen an:
 
Diese Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Bildungszentrums Roggenburg, der Gesundheitsregion plus Landkreis Neu-Ulm sowie weiteren Partner wie das Walderlebniszentrum Roggenburg, das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und das Projekt „KlimaBild".

 
 
 

Termine und Themen

Klima und Gesundheit

Donnerstag, 23. Februar 2023, 19 Uhr
„Die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels"
Eröffnungs- und Einstiegsveranstaltung mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und Grußworte von Landrat Thorsten Freudenberger und Pater Roman Löschinger
 
Referenten: Susanne Senninger und Dr. Veronika Weilnhammer
 
Umweltbezogener Gesundheitsschutz - dies ist ein Aufgabenbereich des Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). Der Mensch ist in seinem natürlichen Lebensumfeld auf vielfacher Weise Umwelteinflüssen ausgesetzt. Auch das Wetter zählt dazu. Durch ungünstige Wettersituationen können beispielsweise Symptome einer Krankheit ausgelöst oder verstärkt werden. Bedingt durch den Klimawandel ist damit zu rechnen, dass die potenzielle Gefahrenlage für die Gesundheit zunimmt. In diesem Bereich geben die Referentinnen des LGL an diesem Abend Einblicke.

 
 
 
Vortrag „Herausforderung Klimawandel“

Mittwoch, 8. März 2023, 19 Uhr
„Herausforderung Klimawandel"
Abendvortrag
 
Referenten: Priv. Doz. Dr. rer. nat. Susanne Kühl und Prof. Dr. rer. nat. Michael Kühl
 
Teilnahme auch online möglich, den Link erhalten Sie nach der Anmeldung.
 
An diesem Abend werden beispielhaft Ursachen und Folgen des Klimawandels betrachtet und die Frage beleuchtet, was getan werden muss, um die globale Erderwärmung auf 1,5°C zu begrenzen. Wo steht Deutschland im Klimaschutz? Und welchen Herausforderungen müssen wir uns in Deutschland stellen?

 
 
 
Vortrag „Klimawandel und Gesundheit“

Donnerstag, 9. März 2023, 19 Uhr
„Klimaresilienz - Anpassungsstrategien an die Folgen des Klimawandels"
Abendvortrag
 
Referenten: Priv. Doz. Dr. rer. nat. Susanne Kühl und Prof. Dr. rer. nat Michael Kühl
 
Teilnahme auch online möglich, den Link erhalten Sie nach der Anmeldung.
 
Steigende Temperaturen und die Zunahme von Extremwetterereignissen werden auch in Deutschland spürbar
sein. Wie soll die Gesellschaft mit diesen Risiken umgehen? Mit welchen Maßnahmen auf die veränderten Umweltbedingungen reagiert werden kann, wird Bestandteil dieses Abends sein.

 
 
 
Fortbildung

Dienstag, 21. März 2023, 14.30 bis 17 Uhr
„KlimaBild"
Fortbildung für Lehrer*innen und Erzieher*innen zum Thema „Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen"
 
Referentin: Roswitha Lüer
 
In dem Workshop wird das Projekt „KlimaBild" vorgestellt und neben einem fachlichen Input zur Thematik „Klimawandel und Gesundheit" werden auch zahlreiche Methoden vermittelt, wie dies in spielerischer Weise Kindern vermittelt werden kann. Zudem werden auch Hinweise gegeben, was bei Aufenthalten in der Natur an heißen Tagen zu beachten ist und wie Unterrichtsgänge und Ausflüge an heißen Tagen möglich sind.

 
 
 
Vortrag für Experten

Mittwoch, 22. März 2023, 9 bis 13 Uhr
„Klimawandel-Bauen-Wohnen-Arbeiten"
Vorträge, Impulsreferate und Gespräche für Experten, Fachleute, Behörden und Kommunen
 
Der Klimawandel ist mit Starkregen, Hitzeperioden und Stürmen in unserem Alltag angekommen. Es gilt, über entsprechende Maßnahmen in der Planung von Städten und Gemeinden, wie auch beim Wohnungs- und Gewerbebau, die Lebens- und Arbeitsplatzqualität der Bevölkerung zu erhalten und die Herausforderung der Anpassung an den Klimawandel zu bewältigen. Hitzeaktionspläne, Baumaßnahmen zum Temperatur- bzw. Klimaausgleich, Best-Practice-Beispiele in den Kommunen, wie in Betrieben, sind nur einzelne Gegenstände der Diskussionen an diesem Vormittag.
 
Gemeinsame Veranstaltung des Bildungszentrums Roggenburg, der Gesundheitsregion plus Landkreis Neu-Ulm und des Geschäftsbereichts Bauen und Umwelt am Landratsamt Neu-Ulm.

 
 
 
Info- und Aktionstag

Mittwoch, 29. März 2023, 14.30 bis 17 Uhr
„Wald, Klima und Gesundheit"
Info- und Aktionstag für Erwachsene
 
Referenten: Dörte Fischer (Bildungszentrum Roggenburg) und Albin Huber (Walderlebniszentrum Roggenburg)
 
Der Wald ist ein Ort der Erholung! Hier fühlen wir uns wohl. Warum ist das so? Gerade an Wetterextremen, wie beispielsweise Hitzetagen, hat der Wald eine klimaausgleichende Wirkung und wir fühlen uns hier deutlich wohler. Doch was bedeutet der Klimawandel für den Wald? Welche Veränderungen kommen auf uns und den Wald um Roggenburg zu? Welche Auswirkungen sind messbar? Und wie sieht wohl der Wald von morgen aus?
Auf all diese Fragen suchen wir an diesem Nachmittag Antworten im Waldlernrevier in und um die Waldklimastation am Ingstetter Weiher.

 
 
 
Aktion für Grundschulen

„Für das Klima fasten"
Aktion für die vierten Klassen der Grundschulen mit Preisübergabe am 13. Juni 2023
 
Ideen für Aktionen zum Klimaschutz und Klimagerechtigkeit der Kinder der vierten Klassen werden gesucht!
 
Die Fastenzeit ist nicht nur jedes Jahr dazu da, sich den Verzicht auf Süßigkeiten vorzunehmen, sondern auch, um seinen eigenen Lebensstil zu überdenken und neue, klimafreundlichere Gewohnheiten zu entdecken und auszuprobieren. Die Gesundheitsregion plus des Landkreises Neu-Ulm und das Bildungszentrum Roggenburg möchten Kinder in der Umgebung genau dazu anregen! Werdet zu Klimadetektiven und überlegt euch, wie Nachhaltigkeit im Schulalltag aussehen kann und wie der Unterricht klimafreundlich und energiesparend gestaltet werden kann. Eure Ideen könnt ihr bei uns einreichen, auf Plakat oder als Büchlein, gemalt oder als Fotoreihe, als Lied oder als Video. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und ihr könnt dabei tolle Preise gewinnen!
Im Team kommt man gemeinsam auf die besten Ideen und wir freuen uns auf eure!
 
Alle Ideen können bis zum 26. Mai 2023 beim Bildungszentrum Roggenburg eingereicht werden (Klosterstraße 3, 89297 Roggenburg, Ansprechpartnerin: Lucia Mayer).